Webkatalog

Start | Seite eintragen | Top Hits | Neue Einträge | Neue Artikel | Spiele | Sitemap | Kontakt



Sie suchen eine neue Arbeitsstelle, Informationen, wo Sie Ihren Schulabschluss nachholen können, oder möchten sich in Ihrem jetzigen Beruf fortbilden? Vielleicht suchen Sie aber auch für sich oder Ihre Kinder nach einer geeigneten Lernsoftware, aktuelle Neuigkeiten im Arbeitsmarkt oder einen Nachhilfelehrer. Diese und weitere interessante Informationen finden Sie in den unten aufgeführten Kategorien.

Kategorien



Ausbildung & Beruf


Wer heute eine Ausbildung beginnt, dem stehen weitaus mehr Möglichkeiten zur Verfügung als früher. Bevor jedoch eine Ausbildung begonnen wird, müssen erst einmal die Begabungen des einzelnen herausgearbeitet werden. Hierbei helfen diverse Portale und Linksammlungen im Internet, sowie die Berater des örtlichen Arbeitsamtes. Bei einer handwerklichen Begabung eignet sich eine Ausbildung, oder auch, von den schulischen Leistungen abhängend, ein Hochschulstudium mit handwerklichem Schwerpunkt. Auch Frauen haben heute die gleichen Möglichkeiten wie Männer, in einem handwerklichen Beruf, der noch vor Jahren der Männerwelt vorenthalten war, ihre Fähigkeiten unter Beweis zu stellen.


Bei einer Hochbegabung sollte auf jeden Fall ein Hochschulstudium angestrebt werden, da dort eine ideale Förderung stattfinden kann und auf die individuellen Fähigkeiten und Vorlieben, z. B. in der Forschung und Lehre eingegangen wird. Die deutsche Bildungspolitik ermöglicht finanzschwachen Schülern, Auszubildenden und Studenten finanzielle Förderung seitens des Landes, wodurch in den meisten Fällen eine Grundabsicherung bewerkstelligt werden kann. Auch Behinderte haben die Möglichkeit eine fundierte Ausbildung in bestimmten Betrieben zu absolvieren, die es ihnen ermöglicht, ihren Lebensunterhalt selbst zu bestreiten und trotz ihrer körperlichen Einschränkung von niemandem abhängig zu sein. Eine fundierte Ausbildung schafft Selbstvertrauen und wirkt sozialer Isolation entgegen, in die man oft gerät, wenn man erwerbslos ist.


Um internationale Kontakte während der Ausbildung zu knüpfen und auch von dem Wissen anderer Ausbildungsländer zu profitieren, gibt es immer mehr Austauschprogramme für Studenten, Schüler und Auszubildende. Ein angenehmer Nebeneffekt ist zum einen das Vertiefen der bereits vorhandenen Fremdsprachenkenntnisse und zum anderen wird man einfach selbstständiger, wenn man sich in einem fremden Land zurechtfinden muss und viele Dinge alleine zu bewerkstelligen hat.


Neben den konventionellen Ausbildungsmethoden gibt es auch für bereits Berufstätige oder Elternteile die Möglichkeit, sich in Volkshochschulen oder durch Fernunterricht fortzubilden, ohne jeden Tag in eine öffentliche Bildungseinrichtung gehen zu müssen. Gerade für Elternteile bietet sich so die Möglichkeit, nach der Babypause mit besseren Qualifikationen wieder ins Berufsleben einzusteigen. Arbeitnehmern und Arbeitnehmerinnen steht in den meisten Bundesländern Bildungsurlaub bei voller Lohnfortzahlung zu, der zur politischen Bildung und/oder der beruflichen Weiterbildung genutzt werden kann. Personen unter 25 Jahren stehen 10 Tage pro Kalenderjahr zu, über 25 Jahren sind es 10 Tage innerhalb zwei aufeinander folgender Kalenderjahre. Zahlreiche Organisationen bieten zum Beispiel im Internet Kurse und Seminare zum Thema Bildungsurlaub an, wobei Sprachreisen den Großteil der Angebote ausmachen.


Ausbildung und Beruf sind heute wichtiger denn je. Waren früher auch für ungelernte Arbeitskräfte oft genug Stellen in Firmen vorhanden, so sind die Erwartungen, die heute an Arbeitnehmer gestellt werden, um einiges höher. Bei den meisten Tätigkeiten werden heute schon zumindest Grundkenntnisse im Umgang mit Computern oder einer Fremdsprache verlangt. Für Arbeitnehmer, die keine Zeit aufbringen können, um Kurse in der Volkshochschule oder anderen Einrichtungen zu besuchen, bietet Lern-Software eine gute Alternative, denn hiermit kann der Einzelne seine Fremdsprachenkenntnisse vertiefen, oder den Umgang mit neuen Computerprogrammen usw. bei freier Zeiteinteilung zu Hause erlernen. Dank des Internets müssen Arbeitnehmer die sich weiterbilden wollen heutzutage nicht mehr in die Bibliothek um sich Bücher auszuleihen, sondern können die entsprechenden Informationen bequem vom eigenen PC abrufen.


Auch in den Nachrichten und Medien wird der Stellenwert einer guten Ausbildung immer wieder betont. Das zeigt sich auch bei einem Blick auf den deutschen Stellenmarkt. Trotz des wirtschaftlichen Aufschwungs in Deutschland klagt die Industrie über Fachkräftemangel, da in den letzten Jahren zu wenig ausgebildet wurde. Da sich die Ansprüche und Anforderungen in vielen Berufen ständig ändern, bleibt dem Arbeitnehmer auf kurz oder lang nicht anderes übrig, als ständig am Ball zu bleiben.


Lebenslanges Lernen ist heutzutage ein Muss, wenn man in seinem Beruf auf dem neuesten Stand bleiben möchte. Dies sollte unter anderem bei der Karriereplanung berücksichtigt werden, denn wer denkt, dass er sich auf den Lorbeeren seiner Berufsausbildung oder seines bestandenen Studiums ausruhen kann, der hat sich getäuscht. Im deutschen Schulwesen sind Lehrer schon seit Jahren dazu angewiesen, durch angewandte Pädagogik auf die Schüler einzuwirken, die denken, dass sie auch ohne eine Schulausbildung durchs Leben kommen werden. Denn schafft man seine Abschlüsse während der Schulzeit nicht, so müssen sie später mühsam nachgeholt werden, oder es droht Perspektiv- und Arbeitslosigkeit.


Suche

Google

Statistik

Kategorien:17
Subkategorien:618
Einträge:3652
Premium Einträge:2
Nicht bestätigt:663
Wartend:0
Heute:1
Gestern:2
Letzte 7 Tage:7


Premium Eintrag




0-9  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z