Webkatalog

Start | Seite eintragen | Top Hits | Neue Einträge | Neue Artikel | Spiele | Sitemap | Kontakt


Nachrichten - tagesschau.de

  • Gaza: Israel und Hamas stimmen dreitägiger Waffenruhe zu
  • Im Gazastreifen hat eine dreitägige Waffenruhe begonnen. Israel und die radikalislamische Hamas hatten sich in der Nacht nach Vermittlung durch die UN auf die Feuerpause geeinigt. Zudem sind beide Seiten offenbar zu Gesprächen in Kairo über einen dauerhaften Waffenstillstand bereit.

  • UN-Sicherheitsrat berät über katastrophale Lage in Gaza
  • UN-Mitarbeiter haben den Sicherheitsrat über die katastrophale Lage in Gaza informiert. 440.000 Palästinenser seien auf der Flucht, aber sie fänden nirgends Schutz. Für Betroffenheit sorgte aber auch eine Frage des israelischen Botschafters.

  • Viele Tote bei mehreren Gasexplosionen in Taiwan
  • In der südtaiwanesischen Hafenmetropole Kaohsiung sind bei mehreren Gasexplosionen mindestens 24 Menschen ums Leben gekommen, mehr als 250 wurden verletzt. In den betroffenen Gebieten wurden mehrere Pipelines entlang der Kanalisation gebaut.

  • MH17-Ermittler sollen ungehinderten Zugang erhalten
  • Australische und niederländische Ermittler sind erstmals zur MH17-Absturzstelle gelangt. Sie sollen nach dem Willen der Ukraine-Kontaktgruppe nun dauerhaften Zugang bekommen. Unklar ist aber, ob die prorussischen Separatisten dem zustimmen.

  • CIA entschuldigt sich für Bespitzelung von Senatoren
  • CIA-Chef Brennan hat zugegeben, dass seine Behörde den für die Überwachung der Geheimdienste zuständigen Senatsausschuss bespitzelt hat - und sich entschuldigt. Das Gremium hatte die CIA-Praxis in Gefängnissen untersucht.

  • Snowdens Aufenthaltserlaubnis in Russland abgelaufen
  • Edward Snowdens Aufenthaltserlaubnis in Russland ist seit heute abgelaufen. Vieles deutet aber darauf hin, dass der Ex-NSA-Mitarbeiter weiter im Land bleibt. Er selbst kann sich Schlimmeres vorstellen - und ist auch in Moskau nicht untätig.

  • Argentinien zu weiteren Gesprächen mit Gläubigern bereit
  • Nach der Staatspleite hat sich Argentiniens Wirtschaftsminister Kicillof zu weiteren Gesprächen mit Gläubigern bereiterklärt: Die Regierung sei nicht grundsätzlich gegen eine Einigung. Unterdessen stufte die zweite große Ratingagentur das Land als "Zahlungsausfall" ein.

  • FAQ: Argentinien ist pleite - und jetzt?
  • Wegen vergleichsweise läppischer 1,5 Milliarden Dollar schlittert Argentinien in die Pleite. Aber ist das Land wirklich bankrott? Kann es nicht doch noch eine Einigung geben? Und was passiert, wenn nicht? tagesschau.de beantwortet die wichtigsten Fragen.

  • WHO: 100 Millionen Dollar für Kampf gegen Ebola
  • Mit einem 100-Millionen-Dollar-Programm will die WHO den Kampf gegen Ebola verstärken. Mit dem Geld sollen Hunderte weitere Experten nach Westafrika geschickt werden. Auf einem Krisentreffen soll es um konkrete Schritte gegen die Epidemie gehen.

  • Türkische Präsidentschaftswahl: Erdogan will mehr Macht
  • Bis Sonntag dürfen Türken erstmals auch in Deutschland ihr Staatsoberhaupt wählen. Es ist zudem die erste Direktwahl des Präsidenten. Favorit ist Premier Erdogan - der das bislang eher repräsentative Amt mit mehr Macht ausstatten will.

  • Sepa-Verfahren gilt: Hoffen, dass alles glatt läuft
  • IBAN und BIC statt Kontonummer und Bankleitzahl: In der EU gilt ab heute das neue Sepa-Verfahren für Überweisungen. Die EU hofft, dass die Länder ihre Galgenfrist genutzt haben und alles glatt läuft. Die Verbraucher haben noch etwas Zeit.

  • 70. Jahrestag: Warschau gedenkt des Aufstands gegen die Nazis
  • In Polen gedenken die Menschen der Opfer des Warschauer Aufstandes vor 70 Jahren, der am 1. August 1944 begonnen hatte. Die deutschen Besatzer schlugen die Rebellion brutal nieder - 200.000 Menschen wurden getötet.

  • U-19-EM: Mukhtar sichert DFB-Junioren den Titel
  • Die deutsche U-19-Nationalmannschaft hat den EM-Titel gewonnen. Die DFB-Junioren-Auswahl von Trainer Markus Sorg setzte sich im Finale in Budapest mit 1:0 gegen Portugal durch. Der Berliner Hany Mukhtar war der Held des Abends.

  • Suche nach Generalplaner für BER-Terminal gescheitert
  • Es ist der größte einzelne Planungsauftrag, den es auf der Langzeitbaustelle BER gibt - und es findet sich offenbar niemand, der ihn übernehmen kann. Nach rbb-Informationen jedenfalls nicht zu den Konditionen, die sich die Flughafengesellschaft vorstellt.

  • Staatsanwaltschaft darf gegen Haderthauer ermitteln
  • Die Münchner Staatsanwaltschaft kann ihr Ermittlungsverfahren gegen Staatskanzleichefin Haderthauer eröffnen. Der Landtag in München legte bis zum Ablauf der Frist keinen Widerspruch dagegen ein. Auch politisch wächst der Druck in der Modellauto-Affäre.

  • USB-Sticks - Einfallstor für Hackerangriffe
  • USB-Sticks haben massive Sicherheitslücken, durch die Hacker Schadsoftware auf Computer aufspielen können. Nach Monitor-Recherchen sind Anti-Virenprogramme dabei chancenlos. Experten warnen vor einer "Katastrophe für den Datenschutz".

  • Durchsuchungen bei Tierschutzlabel Neuland
  • Das Fleischlabel Neuland steht eigentlich für artgerechte Tierhaltung, ist jetzt aber erneut in die Schlagzeilen geraten: Es geht um möglichen Etikettenschwindel. Die Staatsanwaltschaft Oldenburg hat an fünf Orten Geschäftsräume durchsuchen lassen.

  • Angriff auf Synagoge: Verdächtige müssen in U-Haft
  • Nach dem Brandanschlag auf die Wuppertaler Synagoge müssen zwei Verdächtige in U-Haft. Gegen sie gibt es einen dringenden Tatverdacht - außerdem besteht laut Staatsanwaltschaft Fluchtgefahr. Die Polizei sucht noch einen dritten Tatverdächtigen.

  • Wetterrückblick auf Juli: Heißer Norden, nasser Süden
  • Der Juli in Deutschland präsentierte sich nicht so, wie viele erwartet hatten. Während es im Süden und Südwesten oft kühl blieb und kräftig regnete, konnte sich der Norden über viel Sonne freuen. Dort lag auch der trockenste Ort des Monats - auf einer Insel.

  • Feuerwehr rettet Teile der Seebrücke in Eastbourne
  • Glück im Unglück für die denkmalgeschützte Seebrücke im englischen Eastbourne. Feuerwehrleute konnten etwa zwei Drittel der Anlage retten, in der gestern ein Brand ausgebrochen war. Für die Haupthalle kamen die Löscharbeiten jedoch zu spät.

  • Untersuchung zum Mordfall Litwinenko beginnt
  • 2006 starb in London der Putin-Kritiker Alexander Litwinenko. Laut Scotland Yard wurde er vergiftet - doch von wem? Und was hat der Kreml damit zu tun? Eine Untersuchung soll nun die Hintergründe des Mordfalls aufklären.

  • Russland zu neuer Entschädigung wegen Jukos verurteilt
  • Innerhalb weniger Tage ist Russland erneut wegen der Zerschlagung des Ölkonzerns Jukos verurteilt worden. Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte sprach den Ex-Aktionären Schadensersatz in Höhe von 1,9 Milliarden Euro zu. Russland kritisierte das Urteil.

  • Deutscher Arbeitsmarkt trotz Ferienzeit stabil
  • Die Lage am deutschen Arbeitsmarkt bleibt stabil. Im Juli stieg die Zahl der Erwerbslosen zwar um knapp 40.000 auf 2,871 Millionen. Diese Zunahme ist im Sommer zur Ferienzeit aber ganz normal. "Saisonbereingt" sank die Zahl sogar.

  • Wacken Open Air hat begonnen
  • Im sonst beschaulichen Dorf Wacken regiert wieder das Heavy Metal. Bis Sonntag treten auf sieben Bühnen insgesamt 120 Bands auf. Mit dabei ist auch Skyline - die bereits zur Premiere vor 25 Jahren dabei waren. Dieses Jahr gilt: Louder than hell.

  • Videoblogs der ARD-Korrespondenten
  • Die ARD hat eines der größten Korrespondentennetze weltweit. In ihren Videoblogs berichten unsere Korrespondentinnen und Korrespondenten über die kleinen Dinge des Lebens und die große Politik, über Ernstes und Skurriles, über besondere Rituale und alltägliche Gebräuche.

Suche

Google

Statistik

Kategorien:17
Subkategorien:618
Einträge:3654
Premium Einträge:2
Nicht bestätigt:564
Wartend:0
Heute:0
Gestern:3
Letzte 7 Tage:7


Premium Eintrag



0-9  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z